Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

M&G Zeitschrift Nr 011 bis 020, Sept. 1989 bis Dez. 1991. DOWNLOAD...

Zoom

M&G Zeitschrift Nr 011 bis 020, Sept. 1989 bis Dez. 1991. DOWNLOAD (Pdf-Datei)

Select Art. Nr.: ZT_011-020
Sofort lieferbar

Download-Volumen ca. 104MB

Paket von 10 Zeitschriften mit über 40% Preisvorteil gegenüber den Einzelausgaben. Zeitschrift Nr. 11 bis 20, September 1989 bis Dezember 1991, Pdf-Datei mit Texthinterlegung, komfortabel nach Einzelbegriffen durchsuchbar, gesamt 244 Seiten, zahlreiche s/w-Abbildungen.

Inhalt der enthaltenen Zeitschriften Nr. 11 bis 20:


Vorwort

1.Waage, Maß und Gewicht zu Duisburg im ausgehenden Mittelalter

2.patente PATENTE (II)
Helmut E. Nentwich, Großhelfendorf

3.Geschichtsunterricht durch Eichstempel
Eichamtsrat Dipl.-Ing. Otto Schulz, Bissendorf

4.Der Fuß oder Schuh
Johannes Schlender, Bechhofen

5.Von der Redaktion ....

6.Maß und Gewicht - mit Klinkern gemauert
Horst Floehr, Krefeld

Vorwort

1.Das Waagen-System von Joseph Beranger
Herbert Grießhaber, Pfaffenweiler

2.Ein Steingewichtsstück - heute noch als Gewichtsmaß in Verwendung
Dr. Gerhard Eiselmayr, Linz

3.Vorsicht Fälschungen!
Horst Winskowsky, Langen

4.Die Geschichte der Messung des Traubenmostes in Oechsle-Graden
Hans R. Jenemann, Hochheim

5.Etwas über alte Waagscheine
Knud Wolf, Frankfurt

6.Das Kaffeelot
Gerd Höxtermann, Bochum

Vorwort

1.Das Neigungswaagensystem "F e r t i g "
Johannes Lindner, Berlin

2.Die Firma Günther
Werner Günther, Meißen

3.Eichamt Hannover im Wandel der Zeiten 1713-1988
Eichamtsrat Dipl.-Ing. Otto Schulz, Bissendorf

4. "Schaufenster" - Ein Einsatzgewicht der StadtH annover
Dirk Schmitz, Wesel

5.Die "ALTE WAAGE" der Stadt Braunschweig
Dorle Neubert, Braunschweig-Süd

6.Gesucht - Gefunden, Kauf, Verkauf und Tausch

Vorwort

1.Eine Löwenwaage im Taschenformat
Dr. Gerhard Eiselmayr, Linz

2.Über Hersteller Berliner Gewichte und Münzwaagen im 18. und Anfang des 19. Jahrhunderts
Karl-Otto Mittelstenscheid, Berlin

3.Schaufenster: Eine ungewöhnliche Münzwaage Berliner Art
Dirk Schmitz, Wesel

4. "Schaufenster" - Ein Einsatzgewicht der Stadt Hannover
Dirk Schmitz, Wesel

5.Iserlohner Einsatzgewichte, Teil II.
Dirk Schmitz, Wesel

6.Der "Mühlarzte"-Maßstab
Dr. Gerhard Eiselmayr, Linz

7.Momentaufnahme II: "4 Loth weißen Hundekoth"
Bernd Exeler, Rheine

8.SI-Einheiten im Meßwese
Reinhold Spichal, Bremen

Vorwort

1.Die "POSTGEWICHTE" der Deutschen Reichspost
Johannes Lindner, Berlin

2. Schaufenster: die Universallehre des preußischen Eichmeisters
Bernhard Exeler, Rheine

3.Preußische Eichämter
Henning Homann, Hamburg

4.Der unzuverlässige Pächter der Ratswaage in Uelzen
Dokumentation: Kurt Freitag, Uelzen, Text: Bernhard Exeler

5.as ist ein Lot?
Eichamtsrat Dipl.-Ing. Otto Schulz, Bissendorf

6.Loth ist nicht gleich Loth!
Dirk Schmitz, Wesel

7."High Fashion" bei "Maß & Gewicht""
Bernd Exeler, Rheine

Vorwort

1.Die Deutsche Reichs-Waage
Herbert Grießhaber, Pfaffenweiler und Dirk Schmitz, Wesel

2.Die staatlichen sächsischen Goldmünzgewichte nach dem königlich/kurfürstlichen Befehl von 1755
Lothar Tewes, Berlin

3.Die Messkette
Dr. Gerhard Eiselmayr, Linz

4.Die Waage der Baleks
von Heinrich Böll (1952)

5.Ein ganz früher Baden-Württemberger (von 1865)
Prof. R. Kremer, Hofbieber-Kleinsassen

6.Zu Besuch im Knochenhaueramtshaus in Hildesheim
Norbert Schwermann, Nordstemmen

7.BONNBONS
Nachdruck aus dem Stern

Vorwort

1.Momentaufnahme III: Auch ein Todtentanz
Bernhard Exeler, Rheine

2.Das Zeichen des Pfundes
Zeichnungen: Claus Hager, Winterbach Text: Henning Homann, Hamburg und Dirk Schmitz, Wesel

3.Passiergewichte
Rolf Ohl, Berlin

4.Weshalb Goldmünzprüfer in Deutschland erst nach der Einführung der Reichsgoldwährung gebräuchlich wurden
Johannes Lindner, Berlin

5.Schaufenster: Vorschau auf den Dia-Vortrag von Dirk Schmitz beim Sammlertreffen im Mai 91 in Bad Bramstedt
Dirk Schmitz, Wesel

6.Das Schleswig-Holsteinische Landesmuseum
Angelika Wieprecht, Hamburg

7.Preußische Dezimalgewichte
Olaf Vogel, Eveshausen

8.Gewichte - reinigen, konservieren, reparieren? Aber wie? Ungeklärte Eichzeichen auf Gewichten

Vorwort

1.Handelsgewichte im Großherzogtum Hessen
Knud Wolf, Frankfurt

2.Der Visierstab
Dr. Gerhard Eiselmayr, Linz

3.Ein bischöflicher Scheffel
Dirk Schmitz, Wesel

4.ISERLOHN als Herstellungsort
Dirk Schmitz, Wesel

5.Schaufenster
Fotos aus dem St. Annen-Museum Lübeck

6.Gesucht - Gefunden, Kauf, Verkauf und Tausch

Vorwort

1.Zur Terminologie des "Metrischen Maß- und Gewichtssystems
Johannes Lindner, Berlin

2.Momentaufnahme IV: 100 Kylogrammen-214 Münsterschen Pfunden
Bernhard Exeler, Rheine

3.Ein seltenes und seltsames Bechergewicht
Rolf Ohl, Berlin

4.Zur Existenz eines "heiligen" Maßsystems
Dr. Florian Huber, München

5.Die staatlichen Goldmünzgewichte des ehemaligen, unter russischer Herrschaft stehenden Königreiches Polen
Lothar Tewes, Berlin

6.Die Abbildungen aus dem St. Annen-Museum Lübeck
Uwe Kröger, Lübeck

Vorwort

1.Gewichte aus der bayrischen Pfalz
Dirk Schmitz, Wesel

2.Über die bayrisch-pfälzischen Gewichte
Dr. Rolf Lutz, Gernsbach

3.Georg Kaspar Chelius und die Handbücher über Maß und Gewicht
Reinhold Spichal, Bremen

4.Nixeyfs Patent, Londo
Dr. Friedr.-Georg Weyer, Hannover

5.Eine seltene Münzwaage aus Braunschweig
Henning-J. Strüver, Wolfsburg

6.Momentaufnahme V: Von ehlen, maaß und gewicht
Bernhard Exeler, Rheine

7.Indische Gewichte
Rolf Stodt, Kaarst

8.Eine Wasserwaage - mit der man wiegen kann!
Horst Winskowsky, Langen

Der Download ist bei Zahlungsart "Vorkasse" innerhalb von 1-2 Tagen nach Zahlungseingang verfügbar, Sie erhalten dann eine E-Mail mit dem Download-Link. Bei Zahlungsart "PayPal" ist der Download in der Regel sofort nach Abschluss der PayPal-Zahlung verfügbar.

* zzgl. Versandkosten